Google + RSS Feed

DRAMA SLAM

1

September 6, 2010 by admin

Autor_innen schreiben szenisch

Schauspieler_innen spielen prima vista

Du Publikum entscheidest

Die Drama Slam entstand 2007 in Wien
aus dem sich weltweit immer größerer Beliebtheit erfreuenden Format Poetry Slam.

In einem Poetry Slam, erstmals veranstaltet von Marc-Kelly Smith in Chicago 1986, haben DichterInnen die Möglichkeit, Ihre Texte selbst und ohne Hilfsmittel wie Requisiten oder Gesang in einem vorher bestimmten Zeitintervall vorzutragen. Das Publikum bewertet die Texte und den Vortrag und kürt eine Siegerin oder einen Sieger.

Die Drama Slam erweitert den Poetry Slam um die Mittel des Theaters
und lehnt sich an die schon bei den alten Griech_innen bekannten
Form des künstlerischen Wettstreits an.

Den Autor_innen stehen zumindest vier Schauspieler
(2 weibliche und 2 männliche = Actors Basic Kit) zur Verfügung,
welche die vorbereiteten Texte prima vista (dt.=beim ersten Sehen) szenisch lesen.
Den Autor_innen bleibt die Rollenverteilung, eine kurze Einführung in Art und Stimmung des Textes und allfällige notwendige Erklärungen für das Publikum. Außerdem erhalten sie die Möglichkeit mittels eines einminütigen Time-Outs, Modifikationen in der Darstellung oder Interventionen vorzunehmen. (Rollentausch, Sprünge im Text, etc.)

In der Drama Slam entscheidet das Publikum in einem basisdemokaratischen Verfahren letztendlich über den besten Text des Abends.

Drama Slam wurde erstmals im November 2007 vom Theatermacher Jimi Lend mit den Vitamins Of Society im legendären Wiener Ensemble Theater am Petersplatz aufgeführt. Seitdem gab es 21 Drama Slams in Wien, 2 in Berlin, 2 in St. Pölten, 1 in russischer Sprache in St.Petersburg, 1 in italienischer Sprache in Trieste und jeweils 1 in Graz und Bregenz.

Wir freuen uns über Kooperationen
in allen noch nicht dramabeslammten Städten & Staaten der Welt.

NeXt tIMe

Maj 2016
DraMa SLaM XXX
Prva Bosanska Drama Slama,
Sarajevo